Heidelberg ist eine Universitätsstadt im Südwesten Deutschlands, die für ihre Universitäten und ihr romantisches Stadtbild bekannt ist. Umgeben von bewaldeten Hügeln, liegt sie am Ufer des Neckars. Die Altstadt ist voll von Museen und historischen Gebäuden wie der Heilig-Geist-Kirche, der Karl-Theodor-Brücke und einem Schloss, das Gotik und Renaissance vermischt.

Neben den historischen Wahrzeichen ist Heidelberg dank der Studenten, die ein Viertel der Bevölkerung ausmachen, ein lebendiger Ort. Geschäfte und Restaurants sowie Nachtlokale sind im gesamten Stadtzentrum zu finden. Als „Romantische Stadt“ bezeichnet, ist Heidelberg ein sehr angenehmer Ort, um einen Urlaub zu verbringen.

Beginnen Sie den Tag auf dem Marktplatz

Der Marktplatz ist das Herzstück der Heidelberger Altstadt. Gesäumt von Restaurants und kleinen Geschäften herrscht hier ein reges Treiben, besonders an den Markttagen mittwochs und samstags. Begrenzt von der Heilig-Geist-Kirche auf der einen und dem Rathaus auf der anderen Seite, ist der Marktplatz der perfekte Ort, um die Stimmung der Stadt aufzunehmen, bevor man sich aufmacht, sie zu erkunden. Nehmen Sie einfach auf einer der Terrassen Platz, trinken Sie etwas und beobachten Sie das Leben.

Muss man gesehen haben: Kirche zum Heiligen Geist

Bekannt als Heiliggeistkirche auf Deutsch, dominiert die Heiliggeistkirche den Heidelberger Marktplatz. Ende des 14. Jahrhunderts an der Stelle einer spätromanischen Basilika erbaut, besticht die gotische Kirche aus rötlichem Sandstein mit hohen Bogensäulen und einer Rippendecke. Die Höhepunkte der Heilig-Geist-Kirche sind das Grab von König Rupert III. und seiner Frau Elisabeth und die Möglichkeit, den Kirchturm zu besteigen. Von dort oben haben Sie einen atemberaubenden Blick über die Stadt.

Erkunden Sie die Altstadt

Die Heidelberger Altstadt breitet sich rund um den Marktplatz aus und erstreckt sich entlang des Neckars. Direkt unterhalb des Heidelberger Schlosses gelegen, beherbergt sie alte und moderne Häuser in einem Labyrinth aus engen, kopfsteingepflasterten Straßen. Boutiquen und Restaurants sowie Attraktionen wie das Pfälzische Museum und der Studentenkarzer bieten viele Gelegenheiten zum Anhalten, Fotografieren und um mehr über Heidelberg zu erfahren.

Einkaufen in der Hauptstraße

Die Hauptstraße ist eine fast 2 km lange Fußgängerzone, die die Heidelberger Altstadt von Westen nach Osten durchquert. Sie ist die Hauptstraße der Altstadt und gleichzeitig die Haupteinkaufsstraße der Stadt. Schuhe, Kosmetik, Dessous, Mode und mehr – auf der Hauptstraße finden Sie fast alles. Es gibt sogar einen Stand, an dem Sie kostenlos Bücher mitnehmen können, um Ihre alten Bücher für den nächsten Besucher abzugeben. Machen Sie eine Pause im Hotel Ritter, einem beeindruckenden historischen Gebäude mit Blick auf die Südseite der Heilig-Geist-Kirche.

Probieren Sie die Heidelberger Weine

Auch wenn es nicht an der berühmten Deutschen Weinstraße liegt, die etwas weiter westlich vorbeiführt, werden in Heidelberg einige hervorragende lokale Weine produziert. Weingut Seeger und Weingut Clauer sind die 2 wichtigsten Weingüter in der Gegend. Beide befinden sich in Leimen, nur 5 km südlich von Heidelberg. Sie produzieren Weine aus erstklassigen Rebsorten, darunter Riesling, Weißburgunder, Chardonnay und Gewürztraminer, um nur einige zu nennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.